Fair-Trade im Bereich der Übersetzungen



Zurück


Als wir neulich über den Begriff „Fair Trade“ im Bereich Übersetzungen stolperten, schauten wir uns verwundert an! Was hat Fair Trade mit Übersetzungen zu tun? Der klassische Begriff „Fair Trade“ bezieht sich auf Produkte, die außerhalb Deutschlands und Europa produziert und gehandelt werden und dann auf unserem Markt auftauchen. Als erstes denkt man hierbei an Kaffee und Schokolade. Doch wir produzieren keine Waren, sondern Übersetzungen!

Bei näherer Betrachtung, ist das Fair-Trade-Prinzip jedoch auch für uns anwendbar. Nicht selten werden Preise für Übersetzungsdienstleistungen, die in Deutschland angeboten werden, mit Preisen aus dem Ausland verglichen und auch häufig untereinander ausgespielt! Das heißt, unser hiesiger Übersetzungsmarkt wird mit Preisen aus Billiglohnländern verglichen und auch dadurch beeinflusst.

Doch, wo ist unser Standort? Wir leben und arbeiten in Deutschland/Europa. Wir unterliegen den hiesigen finanziellen Abgaben und Steuern. Daher sollte das Prinzip der Wertschätzung von Arbeit für Sprachleistungen genauso fair entlohnt werden, wie für klassische Produkte aus dem Fair-Trade Bereich.

Wir von L&K Übersetzungen stehen für faires Arbeiten und faire Preise. Egal ob es sich um kommerzielle Produkte handelt oder um Dienstleistungen – und das regional unabhängig in Europa und anderen Teilen der Welt.





© stockpics #58108102 Standardbild Standard